Sonntag, 30. April 2017

Venezuela aktuell

Solidaritätsanzeige

Der Verteidigungsminister Venezuelas, Vladimir Padrino, berichtete am Sonntag, dass ein Aufklärungsflugzeug der Küstenwache der USA unter Verletzung der internationalen Normen in den Luftraum des südamerikanischen Landes eindrang.

Vom Regierungssitz Miraflores aus bestätigte Padrino, dass es sich um ein Flugzeug vom Typ Dash-8 handelt, ausgerüstet mit Radaren zur nachrichtenelektronischen Aufklärung, das vom Luftwaffenstützpunkt in Hato, Curacao, gestartet war, berichtet Prensa Latina.

Nachdem die Besatzung Überwachungsaktionen im karibischen Archipel Los Monjes (venezolanisches Territorium) ausgeführt habe, informierten diese auch nicht den Kontrollturm des Internationalen Flughafens Simon Bolivar in Maiquetia über deren Flugroute, was ebenfalls eine schwere Verletzung der internationalen Normen darstelle.

Der Vorfall sei dem Außenministerium Venezuelas zu dessen entsprechender Behandlung auf diplomatischem Wege mitgeteilt worden.

Ebenso äußerte Padrino Vorbehalte bezüglich der Verlagerung anderer Lufteinheiten der Vereinigten Staaten nach Curacao und innerhalb der Region.

In diesem Zusammenhang berichtete er, dass sich weitere von den US-Geheimdiensten benutzte Flugzeuge „auf ungewöhnliche Weise“ Venezuela angenähert hätten, wie vom Typ RC 135,Aufklärungsflugzeuge mit Fähigkeit zur Video Übertragung fast in Echtzeit, und C17 Globemaster, Schwertransportflugzeuge für Militärtruppen und Fallschirmjäger.

Zufälligerweise, fügte er hinzu, werde in der Nähe des Zeitpunkts der Parlamentswahlen am 6. Dezember, die Verlegung des Flugzeugträgers George HW Bush aus Loxford, Virginia, durch die Magellanstraße in den Süden erwartet, der dann an der Atlantikküste Venezuelas entlang fahren solle, begleitet von einer Flotte von Fregatten, U-Booten und mehreren Kampfflugzeugen.

Ohne Panik zu machen, sollte man wachsam gegenüber dieser ungewöhnlichen Manöver sein, die den Plänen der Rechten zur Destablisierung des Landes nach den Wahlen entsprechen würden, wie es bereits angekündigt worden sei.

Diesbezüglich betonte er, dass die Bolivarischen Nationalen Streitkräfte zu diesem Zweck auch weiterhin Operationen zur Verfolgung solcher Vorfälle ausführen werden, um die Sicherheit der Nation zu gewährleisten; während die Nationalgarde, wie üblich, den Wahlprozess begleiten werde.

Quelle: Granma / RedGlobe

Real time web analytics, Heat map tracking
Ähnliche Beiträge

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, ohne die Einstellungen Ihres Browsers anzupassen, wird davon ausgegangen, dass Sie alle Cookies dieser Webseite empfangen möchten. Sofern Sie die Cookies dieser Webseite ablehnen oder löschen möchten, können Sie dies in den Einstellungen des Browsers tun. Beachten Sie aber, dass die Bedienbarkeit der Webseite damit eingeschränkt sein kann.