25 | 03 | 2019

sudanese cpDie Sudanesische Kommunistische Partei ist ein vorwärtstreibender Motor der anhaltenden Proteste, die sich durch eine Verdreifachung des Brotpreises entzündeten, und längst zum Kampf für den Sturz des Regimes geworden sind.

Für die Partei der Arbeit Österreichs sprach deren Vorsitzender Otto Bruckner die Solidarität mit den Protesten und mit der Sudanesischen KP aus: “Wir unterstützen die Sudanesiche KP in ihrem Kampf um die Einheit der Protestbewegung zum Sturz des Regimes. Die zahlreichen Toten und Verletzten, die das brutale Vorgehen der Sicherheitskräfte zusammen mit Schlägertrupps des Regimes bereits verursacht hat, sollen umso mehr ein Ansporn sein, die internationale Soldidarität zu verstärken. Die PdA fordert die Freilassung aller politischen Gefangenen, darunter auch die Mitglieder des Zentralkomitees der KP des Sudan, Masoud Ali, Hanadi Fadl, Tariq Abdul-Majeed und Dr. Sied Ahmed Alkhateeb und Dr. Amal Gaberalla!”

Hier ein Bericht der Sudanesischen KP vom letzten großen Protestmarsch am 25. Dezember:

* Massendemonstration im Zentrum von Khartoum.
* Sicherheitskräfte verhindern, dass der Marsch den republikanischen Palast erreicht
* 5 Menschen getötet und mehr als 80 verletzt, einige davon schwer

Aufruf zur Freilassung aller politischen Gefangenen, darunter fünf Mitglieder des Zentralkomitees der sudanesischen KP, 26. Dezember 2018

Gestern, am 25. Dezember, war der Tag, an dem Khartum zum Zentrum der Massenprotestaktionen wurde. Der Protestmarsch, der von den Berufsverbänden einberufen wurde, wurde zu einer großen Massendemonstration, die um 13 Uhr begann und bis spät in der Nacht andauerte. Den Massen wurde durch die starke Präsenz bewaffneter Sicherheitskräfte rund um den republikanischen Palast das Ziel verweigert, ihr Memorandum Albashir zu überreichen.
Die Demonstration, die im Zentrum von Khartoum begann, breitete sich bald auf andere Wohngebiete der Hauptstadt aus. Die Kämpfe zwischen den Demonstranten und den Sicherheitskräften zogen von den Hauptstraßen auf die Straßen und Gassen der Hauptstadt.

Die Sicherheitskräfte, Milizen und Schlägertypen des Regimes haben übermäßige Gewalt angewendet, wobei mehr als fünf Unschuldige starben, mehr als 80 Menschen zum Teil schwer verletzt wurden und zahlreiche Demonstranten festgenommen wurden.
Das Sekretariat des Zentralkomitees der Partei hat im Laufe des Tages zwei Aufrufe herausgegeben. Im ersten  wurde zur Teilnahme an dem Protestmarsch aufgerufen, und im zweiten, der auf halbem Weg der der Demonstrationen herausgegeben wurde, forderte die Einheit der Menschen im Kampf um den Sturz des Regimes.

Ein Treffen der Nationalen Kräfte für Konsens, der Oppositionsallianz, fand am Sitz der Sudanesischen Kommunistischen Partei statt. Das Treffen beschloss, den Kampf bis zum Ende fortzusetzen. Darüber hinaus wurde vereinbart, ein breiteres Treffen einzuberufen, an dem Vertreter der demokratischen Gewerkschaften, Jugendliche, Frauen, politische Parteien und patriotische Führer teilnehmen werden.

Das Sekretariat des Zentralkomitees ruft alle brüderlichen Parteien dazu auf, ihre Unterstützungsinitiativen zu intensivieren, da der Kampf unseres Volkes höhere Ebenen erreicht.
Wir fordern die sofortige Freilassung aller politischen Gefangenen einschließlich der Kameraden Masoud Ali, Hanadi Fadl, Tariq Abdul-Majeed und Dr. Sied Ahmed Alkhateeb und Dr. Amal Gaberalla, alle Mitglieder des Zentralkomitees der Partei.

Sekretariat des Zentralkomitees
Sudanesische KP

(Übersetzung: Partei der Arbeit Österreichs)

Quelle:

Partei der Arbeit Österreichs

Real time web analytics, Heat map tracking

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, ohne die Einstellungen Ihres Browsers anzupassen, wird davon ausgegangen, dass Sie alle Cookies dieser Webseite empfangen möchten. Sofern Sie die Cookies dieser Webseite ablehnen oder löschen möchten, können Sie dies in den Einstellungen des Browsers tun. Beachten Sie aber, dass die Bedienbarkeit der Webseite damit eingeschränkt sein kann.