19 | 04 | 2018

Sehr geehrte Damen und Herren,

vor allem möchte ich mich im Namen unserer Delegation und im meinem eigenen Namen bei unseren vietnamesischen Freunden für ihre Gastfreundlichkeit bedanken.

Heute vormittag trafen wir uns mit dem Generalsekretär der Kommunistischen Partei Vietnams, Nguyễn Phú Trọng, jetzt fanden unsere sehr inhaltreiche Verhandlungen statt, und es steht noch ein Treffen mit dem Präsidenten Vietnams, Trần Đại Quang, bevor.

Unsere Verhandlungen mit dem Vizepremier und Außenminister Pham Binh Minh verliefen in freundschaftlicher Atmosphäre, wobei wir die Meinungen über einen sehr umfassenden Kreis von Fragen austauschten. Vietnam und Russland sind langjährige und zuverlässige Freunde und strategische Partner. Wir führen einen vertrauensvollen politischen Dialog auf höchster und hoher Ebene. Praktisch alle unsere Ministerien, Behörden und Dienste wirken zusammen.

Heute besprachen wir die Umsetzung von Vereinbarungen, die während des offiziellen Russland-Besuchs des Präsidenten Vietnams im Sommer 2017 und während des Treffens unserer Präsidenten im Herbst 2017 am Rande des APEC-Gipfels in Danang sowie des Treffens unserer Ministerpräsidenten beim Ostasiatischen Gipfel in Manila (ebenfalls im Herbst des vorigen Jahres) getroffen worden waren.

Wir stellten den konsequenten Ausbau der gegenseitigen Kontakte auf dem Niveau der Parlamente, Ministerien und Behörden, politischer Parteien, Gesellschaftsorganisationen sowie der Kontakte zwischen einfachen Menschen fest. Davon zeugt der vorjährige wesentliche Zuwachs der Touristenzahl aus Russland in Vietnam und aus Vietnam in Russland.

Wir einigten uns auf eine Intensivierung der Vorbereitung von Programmen und Veranstaltungen, die im kommenden Jahr in Russland und Vietnam im Rahmen des gegenseitigen Jahre Russlands in Vietnam und Vietnams in Russland stattfinden sollen.

Wir stellten zufrieden fest, dass unser gegenseitiger Handelsumsatz im vorigen Jahr um mehr als 30 Prozent zugelegt hat. Die statistischen Angaben sind etwas unterschiedlich: Nach unseren Angaben beträgt er bereits mehr als fünf Milliarden Dollar, nach Einschätzung der vietnamesischen Seite ist er etwas geringer – aber der Fortschritt ist offensichtlich. Wir einigten uns darüber, dass dies großenteils dank der Umsetzung eines Freihandelsabkommens zwischen Vietnam und der Eurasischen Wirtschaftsunion möglich wurde.

Wir schätzten die Arbeit der bilateralen Regierungskommission für Handels- und Wirtschafts- und für wissenschaftlich-technische Kooperation hoch ein, deren 20. Sitzung im September des vorigen Jahres in Ho-Chi-Minh-Stadt stattgefunden hatte.

Vietnam und Russland sind daran interessiert, nicht nur den gegenseitigen Handel, sondern auch gegenseitige Investitionen zu erweitern. Wir sind überzeugt, dass dazu auch die vor kurzem gebildete Arbeitsgruppe für vorrangig wichtige Investitionsprojekte beitragen wird. Wir werden die gegenseitigen direkten Kontakte zwischen den Geschäftskreise Russlands und Vietnams fördern. Unter anderem erwarten wir eine große vietnamesische Delegation auf dem Petersburger internationalen Wirtschaftsforum auf dem Ostasiatischen Wirtschaftsforum in Wladiwostok.

Wir schätzten die Arbeit von unseren Joint Ventures unter Beteiligung von russischen und vietnamesischen Öl- und Gasunternehmen hoch ein. Das ist eine der wichtigsten Richtungen unserer Partnerschaft im Wirtschaftsbereich. Wir besprachen die Kooperationsperspektiven auf Gebieten wie Elektroenergetik, friedliche Atomenergetik, Landwirtschaft, Maschinenbau, Bankwesen, Verkehrswesen, Infrastruktur. Wir einigten uns darauf, unsere humanitären Kontakte und Austausche im Bildungsbereich auszubauen. Die Zahl von staatlichen Stipendien, die Russland jedes Jahr Vietnam bereitstellt, wird immer größer und hat inzwischen nahezu 1000 erreicht.

Vietnam und Russland stehen auf gleichen Positionen das Problem Weltgestaltung, plädieren für den Respekt für das Völkerrecht und die zentrale Rolle der UNO, für kollektive Lösung von jeglichen Problemen und für ausschließlich friedliche Regelung von jeglichen Streitfragen. Diese Vorgehensweise bringen wir auch im Kontext der Situation im Asien-Pazifik-Raum voran. Wir sind daran interessiert, dass in dieser Region eine solche Kooperationsarchitektur entsteht, die eine nachhaltige Entwicklung ermöglichen und die Sicherheitsinteressen absolut aller Länder der Region berücksichtigen würde. Wir stellten fest, dass diesen Kriterien auch das militärische bzw. militärtechnische Zusammenwirken Russlands und Vietnams entspricht.

In Bezug auf unsere Beziehungen mit den Ländern der Region und auf die Vorgehensweise zu kollektiven Bemühungen um die Gestaltung einer neuen, inklusiven blockfreien Architektur tritt Russland immer dafür ein, dass sich alle diese Bemühungen auf die zentrale, stimulierende Rolle der ASEAN stützen. Die Erfüllung der Aufgaben zur weiteren Vervollkommnung unserer außenpolitischen Koordinierung soll der eben unterzeichnete Kooperationsplan der Außenministerien unserer Länder für die Jahre 2019 und 2020 anspornen.

Nach unserer gemeinsamen Einschätzung wurden mein heutiger Besuch und unsere Verhandlungen zu einem sehr nützlichen Beitrag zur weiteren Entwicklung unserer allumfassenden strategischen Partnerschaft.

Quelle:

Außenministerium der Russischen Föderation

Real time web analytics, Heat map tracking
Ähnliche Beiträge
Solidaritätsanzeige

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, ohne die Einstellungen Ihres Browsers anzupassen, wird davon ausgegangen, dass Sie alle Cookies dieser Webseite empfangen möchten. Sofern Sie die Cookies dieser Webseite ablehnen oder löschen möchten, können Sie dies in den Einstellungen des Browsers tun. Beachten Sie aber, dass die Bedienbarkeit der Webseite damit eingeschränkt sein kann.