17 | 06 | 2019

Die als "ethecon-Preis an Angela DavisPolik-Ikone" geltende afroamerikanische Bürgerrechtlerin Angela Davis ist auf der diesjährigen Tagung der alternativen Stiftung ethecon von den zahlreichen TeilnehmerInnen mit Begeisterung empfangen worden. Sie war als nominierte Preisträgerin des Internationalen Blue Planet Award 2011 nach Berlin angereist. Von Axel Köhler-Schnura, Gründungsstifter von ethecon - Stiftung Ethik & Ökonomie, nahm sie die von der international bekannten Künstlerin Katharina Mayer gestaltete wertvolle Preistrophäe in Empfang. Dr. Gregor Gysi ging in seiner Laudatio auf die Stationen ihres Lebens ein, "die sie zu einer so außerordentlichen Aktivistin gemacht haben". Gleichzeitig betonte er, dass mit dieser Ehrung nicht ausschließlich ihr persönliches Engagement gewürdigt werde: "Angela Davis ist uns allen auch deshalb bekannt, weil sie eine weltweit bekannte Symbolfigur ist, die für die antirassistischen, politischen und sozialen Kämpfe um Emanzipation aller steht."

Bildungsstreik-Demo in Berlin am 17. November 2011 (Foto: Nick Jaussi, CC BY-NC-SA 2.0)Zehntausende SchülerInnen, Auszubildende und Studierende gingen heute zum erneuten bundesweiten Bildungsstreik gemeinsam auf die Straße. Unter Losungen wie „Eine Schule für Alle“, „Bundeswehr raus aus den Schulen“ und „Leiharbeit abschaffen“ gab es in über 40 Städten der Bundesrepublik Aktionen für ein anderes Bildungssystem. Nach über drei Jahren bundesweiter Streiks zeigt sich, dass sich die Jugendlichen nicht durch leere Versprechungen und einzelne Zugeständnisse von ihren Zielen ablenken lassen.

Stoppt Castor!Nach bisher unbestätigten Informationen des französischen Netzwerks Atomausstieg (Réseau Sortir du Nucleaire), der Dachorganisation von mehreren hundert Anti-Atom-Initiativen in Frankreich, soll der Castor-Transport nach Gorleben einen Tag früher als bisher geplant abfahren. Der neue Abfahrtszeitpunkt am Verladebahnof im französischen Valognes wäre danach Mittwoch, der 23. November um 14.36 Uhr. Als Begründung wird genannt, dass aus der Sicht der Betreiber der Plutoniumfabrik in La Hague, Areva, und der Bahngesellschaft SNCF die Mobilisierung speziell in Frankreich in diesem Jahr so stark sei, dass ein reibungsloser Transport gefährdet sein könnte.

Deutsche Kommunistische ParteiDeutsche Kommunistische ParteiWieder wurde ein Demonstrationsverbot entlang der Castor-Transportstrecke von Lüneburg bis Dannenberg erlassen. Der Landkreis Lüneburg plant ein Verbot eines Protestcamps bei Dumstorf. Die Verwaltung versucht im Vorfeld die Teilnehmer dieses Camps zu kriminalisieren. Die Polizeidirektion Lüneburg versucht die freie Berichterstattung der Presse dadurch einzuschränken, in dem sie von den Journalistinnen und Journalisten eine zusätzliche Akkreditierung verlangt. Damit sollen offenbar unbequeme Medienvertreter von der Berichterstattung ausgeschlossen werden.

Rotstift, November 2011Rotstift, November 2011Der Castor soll wieder rollen - und das nach den vielen jüngsten und älteren Skandalen: Die ungeklärte Endlagerung, der Umgang mit dem bereits bestehenden Atommüll in der Asse, das Geburtenverhalten und die Strahlenbelastung rund um atomare Anlagen, die Abhängigkeit in der Energiepolitik von wenigen Konzernen und und und.

Wer – wie die schwarz-gelbe Bundes- und niedersächsische Landesregierung - angesichts dieser und vieler anderer Probleme an den Atomtransporten festhält, muss schon ziemlich befangen und geschmiert sein.

etheconetheconAuf einer Pressekonferenz am gestrigen Freitag in Berlin informierte die alternative Stiftung ethecon in Anwesenheit der US-amerikanischen Bürgerrechtlerin Angela Davis über die beiden internationalen ethecon Awards 2011. Die Verleihung der beiden Preise findet am heutigen Samstag im Berliner Pfefferwerk statt. Der positive Internationale Blue Planet Award 2011 geht an die afroamerikanische "Polit-Ikone" Angela Davis. Das negative Gegenstück, der Black Planet Award 2011, stellt die für die Fukushima-Katastrophe verantwortlichen Manager und GroßaktionärInnen des TEPCO-Konzerns an den Pranger. Den Rahmen des öffentlichen Festaktes bildet der Vortrag "Gentechnik - made by profit".

Occupy EducationOccupy EducationHeute haben in Berlin rund 6000 Schülerinnen und Schüler, Studierende, Auszubildende, Lehrerinnen und Lehrer so wie etliche weitere von der Bildungsmisere Betroffene für mehr Geld für die Bildung demonstriert. Zu der Aktion hatte das Berliner Bildungsprotest-Bündnis im Rahmen des „bundesweiten Bildungsstreiks“ aufgerufen, welcher sich in die „Global Week of Action for Education“ einbettete. Trotz Minusgraden fanden sich gegen 12 Uhr tausende Menschen vor dem Roten Rathaus in der Berliner Innenstadt ein.

VVN-BdAVVN-BdAEine „neue Dimension rechtsextremer Gewalt in unserem Land“ sieht der bayerische Innenminister Joachim Herrmann, nachdem klar geworden ist, dass mindestens zehn ungeklärte Morde der letzten Jahre auf das Konto einer neofaschistischen Terrorgruppe gehen, die sich „Nationalsozialistischer Untergrund“ nennt. Die Presse ist voll von Fragen nach den Versäumnissen und nach manchen sehr befremdlichen Machenschaften von Polizei, Justiz und Verfassungsschutz in Thüringen und Sachsen. Nur dort?

Schützen amtliche Messwerte?Schützen amtliche Messwerte?Anlässlich der zahlreichen Reaktionen auf die Veröffentlichung amtlicher Daten über radioaktive Emissionsspitzen aus dem Atomkraftwerk Gundremmingen zu Beginn der diesjährigen Revision erklärt IPPNW-Vorstandsmitglied Reinhold Thiel: Während einer Revision mit Wechsel von hochradioaktiven Brennelementen werden durch das Öffnen des Reaktordruckbehälters erhöhte Mengen radioaktiver Substanzen vom Atomkraftwerk über den Kamin in die Umgebung abgegeben. Zu Beginn der diesjährigen Revision in Gundremmingen erreichte die Edelgaskonzentration im Maximum das 500-fache des Werts vor der Revision. Die Ärzteorganisation IPPNW hat dafür als Beleg amtliche Zahlen des Bayerischen Landesamtes für Umwelt. Auf der Grundlage des Umweltinformationsgesetzes war es nach jahrelanger Weigerung gelungen, endlich ungeschönte und nicht gemittelte Emissions-Halbstunden-Messwerte des Atomkraftwerks Gundremmingen übermittelt zu bekommen.

Real time web analytics, Heat map tracking

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, ohne die Einstellungen Ihres Browsers anzupassen, wird davon ausgegangen, dass Sie alle Cookies dieser Webseite empfangen möchten. Sofern Sie die Cookies dieser Webseite ablehnen oder löschen möchten, können Sie dies in den Einstellungen des Browsers tun. Beachten Sie aber, dass die Bedienbarkeit der Webseite damit eingeschränkt sein kann.