18 | 10 | 2018

Eine Demonstration von Mitgliedern des Bündnisses Power4Puerto Rico im US-Senat in Washington endete mit mehreren Verhaftungen. Die Teilnehmer an dem Protest hatten eine Erhöhung der Bundeshilfe für die Karibikinsel gefordert, die durch die Hurrikane Irma und María schwer beschädigt worden ist.

Die Demonstranten verschafften sich mit Slogans Gehör, die die schwierige Lage Puerto Ricos anprangerten, heißt es bei Telesur.

“Wir warten seit sechs Monaten darauf, dass die Notfallagentur der Vereinigten Staaten FEMA endlich ihre Arbeit macht“, sagte Julio López, Sprecher der Gruppe Puerto Rico Diáspora und Mitglied besagten Bündnisses.

Quelle:

Granma Internacional

Real time web analytics, Heat map tracking
Solidaritätsanzeige

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, ohne die Einstellungen Ihres Browsers anzupassen, wird davon ausgegangen, dass Sie alle Cookies dieser Webseite empfangen möchten. Sofern Sie die Cookies dieser Webseite ablehnen oder löschen möchten, können Sie dies in den Einstellungen des Browsers tun. Beachten Sie aber, dass die Bedienbarkeit der Webseite damit eingeschränkt sein kann.