24 | 09 | 2018

Zum Tod von Margot HoneckerWir dokumentieren nachstehend in eigener Übersetzung die am Freitag (Ortszeit) von der Kommunistischen Partei Chiles veröffentlichte Erklärung zum Tod der zuletzt in Santiago de Chile lebenden früheren DDR-Bildungsministerin Margot Honecker:

Die Kommunistische Partei Chiles hat vom Tod Margot Honeckers heute morgen in unserem Land erfahren. Sie spricht ihrer Tochter Sonia, ihren Familienangehörigen, Freundinnen und Freunden ihr tief empfundenes Beileid aus.

Es sind Hunderte ins Exil gezwungene chilenische Kommunisten, die sich voller Wertschätzung der Solidarität und Freundschaft erinnern, deren aktiver Teil Margot Honecker war. Diese Solidarität erreichte das chilenische Volk in der härtesten Phase der bürgerlich-militärischen Diktatur, die unser Land seit September 1973 geprügelt hat.

Schon in jungen Jahren widmete sie ihr Leben der Sache des Sozialismus und kämpfte für die Souveränität und Entwicklung der Deutschen Demokratischen Republik, in der sie das Amt der Bildungsministerin ausübte und führendes Mitglied der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands war. Beim Zusammenbruch des Sozialismus in Europa erhielt sie politisches Asyl in Chile, wo sie freundschaftliche Verbindung zu unserer Partei und insbesondere zu denen unserer Mitglieder hielt, die ihr Leben in der DDR retten konnten und dort die Aufnahme und Herzlichkeit des deutschen Volkes empfingen.

In dieser Stunde gibt die Kommunistische Partei Chiles angesichts des Todes von Margot Honecker ihre Trauer Ausdruck und ist sich sicher, dass sie damit für viele Chileninnen und Chilenen spricht, die dazu gezwungen wurden, fern ihrer Heimat das Exil zu erleiden und eine Solidarität empfangen konnten, die niemals vergessen werden wird.

Kommunistische Partei Chiles
Santiago, 6. Mai 2016

Übersetzung: RedGlobe

Kommentare   

# MARGOT , VOLVER DE NUEVO ! NUESTRA EDUCACIÓN ES MALO!Beobachter0123 2016-05-16 09:39
Crítica cosas inhumanas de la señora Honecker - sí, pero :

La política de educación de la RDA no se encuentra en el Tratado de Estado . Como experiencia de unión para los occidentales que recibieron sólo "costos en el Este " . Esta formación fue - retira la política - para los finlandeses y por lo que una plantilla. ¿Dónde están Finlandia y Alemania en el ranking PISA sabemos .

De perdedor nadie quería aprender, a pesar de las plantillas de experiencias . El orientales eran demasiado cobardes que los occidentales demasiado arrogante , los maestros del Tratado de Estado .

Sajonia es pragmático , mantener las cosas útiles, tales como una materia escolar WPA ( Trabajo práctico científico) , como la BeLL a las . La investigación experimentada por el trabajo en equipos reales de I + D en la industria!

Educación = cosa país? Pobres estudiantes! Pobre Alemania ! Gysi : " época de las diligencias "
Antworten
# BeileidWilli Nike 2016-05-09 10:05
Probleme zu verschweigen hatte ich immer wider Angeprangert, den damit haben sie gegen die Warnungen von Lenin verstoßen. Den Jeder DDR Bürger kante doch die Miststände, und die Mundpropaganda verbreitete es schnell, und immer wider waren die Miststände zu erst im den Westmedien zu hören.
Den wen man die Lage immer fort nur schönfärbt, und aber die Fehler, Missstände verheimlicht, und die Bevölkerung erfährst zu erst von Klassen- Feind; wirkt sie das demoralisierend auf alle Schichten der Bevölkerung aus, und man erreicht genau das gegen Teil, was man eigentlich damit erreichen wollte. Da beginnt der Schleichende innere Verfall. Und viele glaubten dadurch den West Medien mehr als unsere eigene Medien.
Aber von Psychologie hatten unsere Oberen keine Ahnung, aber wen wir offen über die Gründe dir Miststände Gründe diskutierten, Dan hätten wir das Vertrauen nicht verloren, auch wen dann die Westmedien darüber berichten, dann hätten die BRD Medien so viel jaulen können wie sie wollen. Den viele hätten gesagt, was wollen sie das haben unsere eigene Medien gebracht.
Margot ist der Sache des Sozialismus Treugeblieben, und mit ihre Aussage, hatte sie erkant das Fehler gemacht wurden.
Antworten
# BeileidWilli Nike 2016-05-09 09:44
Zitat: von Margot Honecker aus den Jahre 2000
>„Wir unterstrichen immer die Erfolge beim Aufbau des Sozialismus, aber wir erklärten nicht, daß unser Weg zum Ziel lang, hart, steinig und voller Schwierigkeiten ist.“

Wir haben die Bedingungen und Auswirkungen der Weltwirtschaft auf unsere Entwicklung unterschätzt oder, anders gesagt, unsere eigene Kraft und das bereits Erreichte überschätzt.

Und das Wichtigste: „Wir haben aufgehört, mit den Menschen offen die Gründe für die Probleme und die nötigen oder möglichen Konsequenzen zu diskutieren.“
Dahinter stand unsere Sorge, die Gegner könnten diese Diskussionen bemerken und gegen uns verwenden, auf unsere Probleme aufmerksam werden, unsere Schwierigkeiten ausnutzen.<
Antworten
# MARGOT, KOMM WIEDER ! UNSERE BILDUNG IST NIEDER !Beobachter0123 2016-05-08 23:38
Bei aller Kritik menschenverachtender Dinge der Frau Honecker:

Im Staatsvertrag fehlt die DDR- Bildungspolitik als Vereinigungserlebnis für alle Wessis, die nur „Kosten im Osten“ bekamen. Diese Bildung war, das Politische herausgenommen, für die Finnen usw. eine Vorlage. Wo Finnland und Deutschland im PISA Ranking stehen wissen wir.

Vom Verlierer wollte niemand lernen, obwohl Erfahrungen vorlagen. Die Einen waren zu feige, die Anderen zu überheblich, die Herren des Staatsvertrages.

Sachsen ist pragmatisch, behielt brauchbare Dinge, wie das Schulfach WPA Wiss.- Praktische Arbeit, als BeLL. Eigene erlebte Forschung durch die Arbeit in realen F&E- Teams der Wirtschaft.

Jedes Bundesland kocht sein eigenes „Bildungs- Süppchen“ ! Arme Schülerinnen ! Armes Deutschland ! Kommentar Gysi: „Postkutschen- Zeitalter“
Antworten
# zum Tod von MargtHoneckerWalter Drexler 2016-05-08 12:31
Trotz der Sudeleien die von den "Qualitätsmedien" über Margot Honecker ausgeschüttet werden, blieb sie bis zum Ende der Sache des Sozialismus treu.
Schande den Wendehälsen und Giftspritzern!
Antworten
# Beileidthomas Honecker 2016-05-08 16:48
Mein Beileid zum Tode der grossen Alten Dame
Eagal was warjetzt müsste man merkels habe in die luft jagen echt sozialistische bodenreform!!
Antworten
Real time web analytics, Heat map tracking
Solidaritätsanzeige

on air

RedGlobe Links

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, ohne die Einstellungen Ihres Browsers anzupassen, wird davon ausgegangen, dass Sie alle Cookies dieser Webseite empfangen möchten. Sofern Sie die Cookies dieser Webseite ablehnen oder löschen möchten, können Sie dies in den Einstellungen des Browsers tun. Beachten Sie aber, dass die Bedienbarkeit der Webseite damit eingeschränkt sein kann.