Montag, 24. April 2017
Solidaritätsanzeige

Salvador Sánchez Cerén feiert seinen ErfolgIn El Salvador hat die Nationale Befreiungsfront Farabundo Martí (FMLN) die Präsidentschaftswahlen am Sonntag klar gewonnen, eine absolute Mehrheit jedoch knapp verpasst. Den vorläufigen Ergebnissen des Obersten Wahlgerichts (TSE) nach Auszählung von mehr als 99 Prozent der Stimmen zufolge kam die frühere Guerillabewegung auf 48,92 Prozent der Stimmen. So muss sich ihr Kandidat, der bisherige Vizepräsident des zentralamerikanischen Landes, Salvador Sánchez Cerén, am 9. März einer Stichwahl gegen den Zweitplatzierten Norman Noel Quijano González von der rechten ARENA stellen, der mit 38,95 Prozent zehn Punkte hinter dem Vertreter der Linken blieb. Als Dritter aus dem Rennen ausgeschieden ist der frühere Präsident Elías Antonio Saca González mit seiner »Unidad«. Er kam nur auf 11,44 Prozent.

 

Die Stichwahl könnte knapp ausgehen, denn es wird damit gerechnet, dass die Stimmen Sacas mehrheitlich der ARENA zukommen dürften. Ob dies letztlich aber reichen wird, um die FMLN noch abzufangen, wird sich zeigen. Sánchez Cerén jedenfalls zeigte sich am Wahlabend optimistisch und kündigte an, den Abstand zum Kandidaten der Rechten in der zweiten Runde verdoppeln zu wollen. Er rief seine Anhänger auf, in den kommenden Tagen für dieses Ziel zu arbeiten, neue Bündnisse zu schaffen und weitere Salvadorianer zu überzeugen, die Linke zu wählen.

Die FMLN hatte 2009 mit Mauricio Funes zum ersten Mal die Rechte besiegt und setzte seither auf umfassende Sozialprogramme, Bildungspläne, Infrastrukturmaßnahmen und eine Gesundheitsreform. Bei Teilen der FMLN stieß Funes jedoch auf Kritik, weil er einen gemäßigten Kurs verfolgte und sich mehr um ein Bündnis mit den USA als mit den linksregierten Staaten des Kontinents bemühte. Das könnte sich nun ändern. Im vergangenen Oktober kündigte Cerén auf einer Gedenkfeier für den FMLN-Gründer Schafik Handal an, dem antiimperialistischen Staatenbündnis ALBA beitreten zu wollen. »Schließlich gehören wir bereits zur ALBA, wir sind Teil dieses Denkens, das die Ideale Martís, Sandinos und Bolívars in sich trägt«, erklärte der Kandidat.

Real time web analytics, Heat map tracking

Izcanal TV

Radio Mayavisión

Radio Nacional El Salvador

Weitere El Salvador-Links: Hier klicken

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, ohne die Einstellungen Ihres Browsers anzupassen, wird davon ausgegangen, dass Sie alle Cookies dieser Webseite empfangen möchten. Sofern Sie die Cookies dieser Webseite ablehnen oder löschen möchten, können Sie dies in den Einstellungen des Browsers tun. Beachten Sie aber, dass die Bedienbarkeit der Webseite damit eingeschränkt sein kann.