Freitag, 24. März 2017
Solidaritätsanzeige

Pyramiden von TikalGuatemalas Präsident Otto Pérez Molina informierte am Mittwoch (Ortszeit) darüber, dass alle Vorbereitungen für die Feierlichkeiten zum Epochenwechsel im Maya-Kalender abgeschlossen seien. Die zentrale Zeremonie soll in der Nacht vom 20. auf den 21. Dezember im Nationalpark Tikal, rund 500 Kilometer nördlich der Hauptstadt, stattfinden, der als Herz der jahretausendealten Kultur der Maya gilt. Zu den Feiern wird auch Costa Ricas Präsidentin Laura Chinchilla erwartet.

Wie der lateinamerikanische Fernsehsender TeleSur berichtet, ist bereits seit Tagen ein verstärkstes Polizei- und Militäraufgebot in Tikal und vor allem in der Umgebung der dortigen Pyramiden zu verzeichnen. Sie sollen, so die offiziellen Angaben, die Einwohner des Gebiets angesichts des begonnenen Zustroms von in- und ausländischen Touristen schützen und für Ordnung sorgen. Speziell der Zugang zu den archäologischen Stätten wird kontrolliert, um Zerstörungen an den Ruinen oder in der Umwelt zu verhindern. Nur ein kleiner Teil der Touristen wird direkt Zugang zu den Feierlichkeiten erhalten.

Wie der Erste Sekretär des Nationalrats der Maya-, Garífunas- und Xincas-Behörden, Alberto Marroquín, erklärte, die Feierlichkeiten hätten am Mittwoch begonnen, als die Führer der indigenen Völker begonnen hätten, 20 heilige Stätten zu säubern. Hier wird vom heutigen Donnerstag an mit einer Reihe von Ritualen und Zeremonien dem neuen Maya-Kalender gedacht. Ziel dieser Feierlichkeiten solle eine »globale Meditation« der Völker, Gemeinden, Organisationen und Familien sein, um Frieden zu erreichen und einen Bewußtseinswandel zu befördern, durch den die Zerstörung der Mutter Erde verhindert werden könne, erläuterte Cirilp Pérez vpm Rat der alten geistlichen Führer der Maya in Guatemala. »Wir müssen einen Wandel im Denken erreichen, um zu fühlen, zu lernen und zu verstehen, dass wir alle, die die Mutter Erde bewohnen, Geschwister sind«, sagte Pérez.

Real time web analytics, Heat map tracking

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, ohne die Einstellungen Ihres Browsers anzupassen, wird davon ausgegangen, dass Sie alle Cookies dieser Webseite empfangen möchten. Sofern Sie die Cookies dieser Webseite ablehnen oder löschen möchten, können Sie dies in den Einstellungen des Browsers tun. Beachten Sie aber, dass die Bedienbarkeit der Webseite damit eingeschränkt sein kann.