27 | 05 | 2018

Der venezolanische Außenminister Jorge Arreaza hat kürzlich einen Vorschlag zur Finanzierung von Solarenergieprojekten über die Krypto-Währung Petro vorgelegt. Auf dem Gipfel der International Solar Alliance in Neu Delhi (Indien) gab der Diplomat an, dass die Initiative namens Petrocaribe Solar von Präsident Nicolás Maduro gefördert wird und über die gesamte Logistik und Leistungsfähigkeit von Petrocaribe verfügt.

„Maduro, der immer vorausschaut, hat gegenüber unseren Nachbarn in der Karibik diese Initiative für Lateinamerika ins Leben gerufen, nicht nur für Venezuela, sondern auch für die Karibik, die für uns von grundlegender Bedeutung ist", sagte er.

Er argumentierte, dass dieser Vorschlag von der Notwendigkeit herrührt, eine Energie zu schaffen, die die Umwelt nicht beeinträchtigt, „obwohl wir natürlich an sich ein großer Ölproduzent sind. Die sozialistische Ethik gebietet uns jedoch, dass wir neue Energieformen und selbstverständlich saubere und erneuerbare Energien entwickeln müssen.“

Wie Telesur berichtete, sagte der Außenminister, dass die Länder der Tropen Verantwortung für die Erzeugung neuer Arten von Energie übernehmen sollten. „Von dieser Energie hängt sicherlich die Zukunft der Welt ab, wir können nicht weiter von fossilen Brennstoffen abhängig sein“, sagte er.

Andererseits gab das bolivarianische Staatsoberhaupt bekannt, dass die venezolanische Kryptowährung bereits während des Vorverkaufs einen Betrag von 5 Milliarden Dollar an Kaufabsichten hat.

Über sein Konto im sozialen Netzwerk Twitter wies der Staatschef darauf hin, dass das Land auf dem Weg zu Wohlstand sei, dank der diplomatischen Arbeit der Bolivarianischen Revolution zur Stabilisierung der Ölpreise auf dem internationalen Markt und ihrer Anstrengungen zur Zerschlagung der internationale Wirtschaftsblockade und des vielgestaltigen Krieges gegen das Volk, den die Vereinigten Staaten, die Europäische Union und deren Sklavenstaaten in Lateinamerika durchführen.

„Die Kunst der revolutionären Politik besteht darin, unter allen Umständen das Gleichgewicht zu halten und zu wissen, wie man vorwärts kommt. Der Ölpreis ist stabil und der Petro ist gut angekommen. Im Vorverkauf des Petro haben wir bereits 5 Milliarden Dollar, wir sind auf dem Weg zum Wohlstand“, betonte der Präsident von Venezuela im oben erwähnten sozialen Netzwerk.

Kürzlich hat Maduro betont, dass mit dem Vorverkauf des Petro, der am 20. März endet, die internationalen Reserven des Landes gestärkt werden, die die finanziellen Mittel in Devisen darstellen, mit denen das Land die Zahlungen der importierten Waren, den Schuldendienst sowie die Stabilisierung der Währung absichern muss, berichtete AVN.

Analysten sind der Meinung, dass das Petro-Modell andere Länder dazu ermutigen kann, neue Arten von Währungen zu emittieren, die von echtem Reichtum gedeckt sind und es erlauben, die Dominanz des US-Dollars zurückzulassen, indem er durch ein System mit einer neuen Art von internationaler Währung ersetzt wird.

Quelle:

Granma Internacional

Real time web analytics, Heat map tracking
Solidaritätsanzeige

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, ohne die Einstellungen Ihres Browsers anzupassen, wird davon ausgegangen, dass Sie alle Cookies dieser Webseite empfangen möchten. Sofern Sie die Cookies dieser Webseite ablehnen oder löschen möchten, können Sie dies in den Einstellungen des Browsers tun. Beachten Sie aber, dass die Bedienbarkeit der Webseite damit eingeschränkt sein kann.