24 | 03 | 2019

Veranstaltung in Oberhausen. Foto: UZ-BlogVeranstaltung in Oberhausen. Foto: UZ-BlogResolution der Teilnehmer an der Veranstaltung „Hände weg von Venezuela“ am 20.02.2019 im Linken Zentrum Oberhausen

Deutschland soll sich zurückhalten statt die Krise in Venezuela anzuheizen!

Die Bundesregierung hat Juan Guaidó, den selbsternannten Präsidenten Venezuelas ohne Rechtsgrundlage anerkannt. Sie ist damit den USA gefolgt, die schon seit längerem den Sturz der venezolanischen Regierung betreibt.

Die Anerkennung eines Präsidenten, ohne die reale Macht im Land, den sich die USA und ihre Verbündeten nach eigenem Gusto aussuchen, ist eine massive Form der Intervention.

Durch diese Politik wird die Gefahr eines Krieges, der von außen angefacht wird, bewusst in Kauf genommen. Die Möglichkeit einer bewaffneten US-Invasion steht als offensive Drohung im Raum.

Wieder einmal ist die Lage der Bevölkerung nichts weiter als ein Vorwand, um Putschisten an die Macht verhelfen zu wollen. In Wahrheit geht es um den Zugriff auf die weltweit größten Ölreserven und die Entmachtung einer Regierung, die für eine Umgestaltung der Gesellschaft steht.

Wir rufen alle Menschen auf, sich öffentlich gegen die Putschpläne in Venezuela zu positionieren!

Hände weg von Venezuela!

Quelle:

blog.unsere-zeit.de

Real time web analytics, Heat map tracking

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, ohne die Einstellungen Ihres Browsers anzupassen, wird davon ausgegangen, dass Sie alle Cookies dieser Webseite empfangen möchten. Sofern Sie die Cookies dieser Webseite ablehnen oder löschen möchten, können Sie dies in den Einstellungen des Browsers tun. Beachten Sie aber, dass die Bedienbarkeit der Webseite damit eingeschränkt sein kann.