15 | 11 | 2019

NoTrump

Solidarität mit Venezuela!

Keine Termine
 

Während sich das patriotische venezolanische Volk organisiert und mit seiner Regierung zusammenarbeitet, um der US-Wirtschaftsblockade, den ständigen Sabotagen gegen den öffentlichen Dienst und dem Medienkrieg entgegenzutreten, legt die venezolanische Opposition weiterhin große politische Ungeschicklichkeit an den Tag.

Die Blindheit, mit der sie all die Jahre vorgegangen sind, hindert sie daran, eine Situation objektiv einzuschätzen, die selbst den Organisatoren der internationalen Subversion, der US-Regierung und ihren Verbündeten, bekannt ist. Man kann eine Regierung stürzen, jedoch nicht, wenn diese ein Volk repräsentiert.

Man müsste ihnen klarmachen, dass sie nicht Nicolás Maduro gegenüberstehen, sondern einem ganzen Prozess, der sich aus Millionen von Menschen zusammensetzt, die dem politischen und ideologischen Aufruf von Hugo Chávez gefolgt sind.

Die venezolanische Opposition, die von internen Kämpfen, Korruption und offenkundigem Diebstahl finanzieller Mittel gekennzeichnet ist, welche von ihren nördlichen Herren gewährt und aus den Kassen des Landes gestohlen wurden, ist immer weniger glaubwürdig.

Die ultrarechte Voluntad Popular (Volkswille) hat sich als bodenloses Fass herausgestellt, was die Aufnahme des Geldes der US-amerikanischen Agentur für internationale Entwicklung (Usaid) betrifft.

Der Vizepräsident der Vereinigten Partei Venezuelas, Diosdado Cabello, erklärte kürzlich in einem Interview mit Radio Nacional de Venezuela, dass die venezolanische Opposition den Vereinigten Staaten echte Kopfschmerzen bereite.

Kopfschmerzen, die bereits chronisch werden aufgrund des Versagens der US-amerikanischen Agenten des Special Services und seiner Angestellten vor Ort. Nichts scheint ihnen zu gelingen, der Geldstrom fließt in die durstigen Taschen der Opposition und verliert sich in dunklen Passagen, die noch dunkler sind als der Verstand der „Genies“ des Bösen in Washington, Schöpfer eines gescheiterten Entwurfs.

Kürzlich rief der „größte Schwindler“ Juan Guaidó, wie um das Scheitern des subversiven Plans gegen Venezuela zu bestätigen, zu einer Mobilisierung auf, um die Proteste gegen den Präsidenten von Venezuela, Nicolás Maduro, zu verschärfen. Die Beteiligung fiel jedoch viel geringer aus, als erwartet worden war.

Wie aus Spain News und anderen digitalen Medien hervorgeht, hallten die leeren Straßen unter dem Hashtag # GuaidóYaNoMueve (Guaidó bewegt nichts mehr) in den Netzwerken wieder - ein Hashtag, der in verschiedenen digitalen Räumen sehr mobil war. Die Nutzer brachten darin zum Ausdruck, dass sie sich von den Versprechen von Guaidó betrogen fühlen.

Einer der Twitternutzer sagte: «Guaidó, du bist zum schlimmsten Albtraum geworden». Nichts ist realer. Der künstliche Typ, dem die Luft entwichen und der verloren ist, stellt den schlimmsten Albtraum seiner ehemaligen Gesinnungsgenossen dar, aber was ist schlimmer für ihn ist: auch für seine Besitzer und Schöpfer.

Quelle:

Granma Internacional


Real time web analytics, Heat map tracking

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, ohne die Einstellungen Ihres Browsers anzupassen, wird davon ausgegangen, dass Sie alle Cookies dieser Webseite empfangen möchten. Sofern Sie die Cookies dieser Webseite ablehnen oder löschen möchten, können Sie dies in den Einstellungen des Browsers tun. Beachten Sie aber, dass die Bedienbarkeit der Webseite damit eingeschränkt sein kann.