11 | 07 | 2020

Die US-Regierung hat gestern einen weiteren Schritt in ihrem Angriff gegen Venezuela und Kuba unternommen und sechs Schiffe, die Öl aus dem südamerikanischen Land zur Insel befördern, in ihre einseitige Liste der sanktionierten Körperschaften aufgenommen.

Die vom Amt für Kontrolle ausländischen Vermögens des US-Finanzministeriums bestraften Schiffe sind Ikarus, unter panamaischer Flagge, sowie Luisa Cáceres de Arismendi, Manuela Sáenz, Paramaconi, Terepaima und Yare, unter venezolanischer Flagge, berichtet die Agentur Prensa Latina.

Laut einer Erklärung der US-Bundesbehörde haben sich Caracas und Havanna früheren von Washington verhängten Sanktionen entzogen, indem sie die Namen der Schiffe geändert haben.

Diese Maßnahme, der sich US-Drohungen zufolge ähnliche anschließen werden, erfolgte eine Woche nach der Sanktion der kubanischen Firma Corporación Panamericana S.A. für ihre Verbindungen mit Venezuela.

Das genannte Amt hatte dazu in einer Erklärung bestätigt, dass es die Strafe gegen dieses Unternehmen verhängt habe, da „es im Besitz von Cubametales ist oder unter der Kontrolle von Cubametales steht“, einem anderen kubanischen Unternehmen, das im vergangenen Juli zu der besagten Auflistung hinzugefügt wurde.

Nach der Ankündigung des Schrittes gegen Corporación Panamericana S.A. warf US-Außenminister Mike Pompeo Kuba auf einer Pressekonferenz vor, „eine direkte Rolle bei der Verhinderung der Rückkehr der Demokratie nach Venezuela zu spielen“, wo Washington die konstitutionelle Regierung von Präsident Nicolás Maduro nicht anerkennt.

Die Frage der Unterstützung Kubas für Venezuela wurde von Washington benutzt, um Angriffe auf unser Land zu rechtfertigen, doch Kuba hat wiederholt bekräftigt, dass unsere Solidarität mit der südamerikanischen Nation nicht verhandelbar ist.

Quelle:

Granma Internacional


Real time web analytics, Heat map tracking

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, ohne die Einstellungen Ihres Browsers anzupassen, wird davon ausgegangen, dass Sie alle Cookies dieser Webseite empfangen möchten. Sofern Sie die Cookies dieser Webseite ablehnen oder löschen möchten, können Sie dies in den Einstellungen des Browsers tun. Beachten Sie aber, dass die Bedienbarkeit der Webseite damit eingeschränkt sein kann.