Drucken
Kategorie: Venezuela

Venezuela wähltDie nächsten Parlamentswahlen in Venezuela finden am 26. September 2010 statt. Das hat der Nationale Wahlrat (CNE) in Caracas heute bekanntgegeben. Zur Wahl stehen dann die 167 Mitglieder der Nationalversammlung, die bislang durch den Boykott der Opposition im Jahr 2005 fast vollständig durch die Unterstützer der bolivarischen Regierung dominiert ist. Am gleichen Tag werden auch die venezolanischen Abgeordneten des Lateinamerikanischen Parlaments (Parlatino) gewählt.
Die Vereinte Sozialistische Partei Venezuelas (PSUV) hat sich ehrgeizige Ziele gesetzt. Obwohl davon auszugehen ist, dass die Opposition ihren Fehler eines Wahlboykotts nicht wiederholen will, hat die von Präsident Hugo Chávez gegründete Partei das Erreichen der Zwei-Drittel-Mehrheit als Ziel ausgegeben.

CNE-Präsidentin Tibisay Lucena teilte mit, dass der Beschluß über das Datum der Wahl im Gremium einstimmig gefallen sei. Im April und Mai sollen die Parteien außerdem ihre Vorwahlen durchführen, um die Kandidaten für die Legislative zu bestimmen. Den vollständigen Zeitplan für die Wahlen im kommenden Jahr will der CNE noch vor Jahresende bekanntgeben. Neben der Parlamentswahl stehen auch Abstimmungen über 13 Bürgermeisterämter, die Regierung des Bundesstaates Amazonas sowie Kommunalwahlen an.

112 Abgeordnete der Nationalversammlung werden in Persönlichkeitswahlen bestimmt, 52 ergeben sich aus der Listenwahl und drei Abgeordnete werden von den indigenen Gemeinden des Landes entsprechend ihrer Traditionen bestimmt. Das neue Parlament soll dann am 5. Januar 2011 seine Arbeit aufnehmen.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, ohne die Einstellungen Ihres Browsers anzupassen, wird davon ausgegangen, dass Sie alle Cookies dieser Webseite empfangen möchten. Sofern Sie die Cookies dieser Webseite ablehnen oder löschen möchten, können Sie dies in den Einstellungen des Browsers tun. Beachten Sie aber, dass die Bedienbarkeit der Webseite damit eingeschränkt sein kann.